HEINZ.LETIZIA.PAUL.

BEGINN / INIZIO: Freitag / venerdì 14.05.2021 ore 18.00 Uhr – ore 22:00 Uhr
KURATOR / CURATORE: Andreas Hapkemeyer
AUSSTELLUNG / MOSTRA: 14.–30.05.2021
ÖFFNUNGSZEITEN / ORARIO D’APERTURA: Die Ausstellung bleibt bis zum 30. Mai jeweils von Freitag bis Sonntag von 17–20 Uhr geöffnet.
La mostra rimane aperta fino al 30 maggio da venerdì a domenica dalle ore 17 alle ore 20.

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Heinz.Letizia.Paul“ findet am Freitag, 28. Mai um 19 Uhr ein einstündiger Artist Talk statt. Anwesend sind die drei Künstler Heinz Mader, Letizia Werth und Paul Thuile und der Kurator Andreas Hapkemeyer, die über ihre Werke sprechen werden. Anschließend findet ein kleiner Umtrunk statt.

Nell’ambito dell’attuale mostra „Heinz.Letizia.Paul“, venerdì 28 maggio alle ore 19 si terrà un Artist Talk di un’ora. Saranno presenti i tre artisti Heinz Mader, Letizia Werth e Paul Thuile ed il curatore Andreas Hapkemeyer, che parleranno delle loro opere d’arte. A seguire, un piccolo rinfresco.

__________

DT

Heinz Mader. Letizia Werth. Paul Thuile: Drei eigenständige Positionen der Zeichnung, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Paul: Durch Fotografien distanzierte Zeichnungen nach der Natur. Letizia: Von der digitalisierten historischen Fotografie in die Bleistiftzeichnung zurückgeführte Bilder. Heinz: Zwischen Linie und Farbfläche angesiedelte Comicfragmente aus den zeitgenössischen Medien- und Realwelten. Die drei Positionen verbindet, dass sie – jede auf ihre unverwechselbare Art und Weise – aktuelle Manifestationen des ältesten Kunstmediums darstellen. Und alle drei führen in der Zeichnung eine fundierte Auseinandersetzung mit der Bilderflut unserer Zeit.

__________

IT

Heinz Mader. Letizia Werth. Paul Thuile: tre posizioni del disegno a sé stanti, che non potrebbero essere più diverse fra loro. Paul: disegni distanziati da fotografie secondo la natura. Letizia: immagini restituite al disegno a matita da fotografie storiche digitalizzate. Heinz: frammenti comici dai media contemporanei e dai mondi reali, situati tra linea e superficie cromatica. Ciò che congiunge le tre posizioni è la rappresentazione – ognuna nel proprio modo distintivo – delle manifestazioni attuali del più antico medium artistico. E tutti e tre gli artisti nel disegno si confrontano fondatamente con il flusso d’immagini del nostro tempo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s